• News
  • News
  • Lilienberg Gespräch mit Lukas Golder, Politologe

Lilienberg Gespräch mit Lukas Golder, Politologe

Datum: 15. - 15.03.2022 18.00 - 19.30

Wie steht es um die Befindlichkeit der Gesellschaft in unserem Land? Zu den diesbezüglich am besten informierten und kompetentesten Persönlichkeiten gehört Lukas Golder. Der 47-Jährige arbeitet seit mehr als 20 Jahren als Politik- und Medienwissenschaftler beim Forschungsinstitut gfs.bern. Seit 2016 ist er dessen Co-Leiter und seit 2020 Präsident des Verwaltungsrates. Christoph Vollenweider empfängt ihn heute zu einem Lilienberg Gespräch.

gfs.bern gilt als Pionier der angewandten Politikforschung in der Schweiz. Einige Erkenntnisse von gfs.bern über Meinungsbildung in direktdemokratischen Prozessen gelten bis heute als wegweisend für die schweizerische politische Kommunikation. Mit rund 250 untersuchten Abstimmungen verfügt das im Jahr 1959 gegründete Forschungsinstitut über einen international einzigartigen Erfahrungsschatz rund um direktdemokratische Entscheidungen. 

Unser heutiger Gesprächsgast Lukas Golder ist seit 1999 für gfs.bern tätig. Seit 2002 ist er Projektleiter, seit 2006 Senior-Projektleiter und Mitglied der Geschäftsleitung, seit 2016 Co-Leiter und seit 2020 Präsident des Verwaltungsrates. Er verfügt über einen Master of Advanced Studies in Corporate Communication and Leadership der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW). 2018 startete er eine Ausbildung zum Chief Digital Officer am Schweizerischen Institut für Betriebsökonomie (Abschluss Mai 2020).

Auf dem Programm steht ein Gespräch mit Lukas Golder unter Einbezug des Publikums über verschiedene Fragestellungen, die sich in den vergangenen Monaten und Jahren akzentuiert haben, so zum Beispiel über das Verhältnis Städte-Agglomerationen, über die gesellschaftlichen Folgen der Corona-Zeit, die Erosion der Parteienlandschaft, die Bildung von neuen politischen Gruppierungen wie zum Beispiel die Allianz Kompass Europa oder die Freunde der Verfassung. 

Hinweis betreffend Foto- und Videoaufnahmen

Wir weisen Sie darauf hin, dass während unseren Veranstaltungen Foto- oder Videoaufnahmen gemacht und in digitalen Medien und/oder in unseren Drucksachen veröffentlicht werden. Sollten Sie etwas dagegen haben, sprechen Sie uns bitte an. Vielen Dank! 

  • Kosten (pro Person):
    Gespräch für Nichtmitglieder: CHF 30.--, fakultatives Abendessen (3-Gänge inkl. Wein): CHF 50.--
    Gespräch für Mitgliedschaft Förderer und Freund: kostenlos, fakultatives Abendessen (3-Gänger inkl. Wein): CHF 50.--
  • COVID-19: Es gelten die aktuellen Bestimmungen des Bundes für die Durchführung von Veranstaltungen in Innenräumen.
  • Anmeldeschluss: 8. März 2022
Anmelden