• Events
  • News
  • Lilienberg-Talk mit Diana Gutjahr, Nationalrätin SVP sowie Mitinhaberin Ernst Fischer AG

Lilienberg-Talk mit Diana Gutjahr, Nationalrätin SVP sowie Mitinhaberin Ernst Fischer AG

Datum: 09. - 09.10.2020 18:30 - 20:00 Uhr

Immer weniger Unternehmerinnen und Unternehmer hierzulande sind gleichzeitig auch politisch tätig, bringen einerseits ihre beruflichen Erfahrungen in die Politik ein – und beeinflussen anderseits auch die Gesetzgebung im Sinne der Wirtschaft. Eine der mittlerweile raren Vertreterinnen im Nationalrat ist die junge Thurgauerin Diana Gutjahr, die im vergangenen Herbst mit einem Spitzenresultat wieder gewählt wurde.

Diana Gutjahr (*1984) ist in Münsterlingen (TG) aufgewachsen und wohnt heute mit ihrem Ehemann Severin in Amriswil (TG). Nach einem Studium in Betriebswirtschaftslehre an der FHS Hochschule für Angewandte Wissenschaften St. Gallen, arbeitete sie zunächst bei der Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsfirma BDO, bevor sie ins Familienunternehmen, die Ernst Fischer AG in Romanshorn, eintrat.

Seit September 2008 ist sie Mitinhaberin und Delegierte des Verwaltungsrates dieses mittelständischen Unternehmens im Stahl- und Metallbau. Die Ernst Fischer AG beschäftigt rund 80 Mitarbeitende und zählt Industrie- und Gewerbebauten, Tankstellen, Autowaschanlagen oder auch Fussballstadien zu ihren Kunden.

Seit 2013 ist Diana Gutjahr Vorstandsmitglied des Thurgauer Gewerbeverbandes – und seit 2018 auch Vorstandsmitglied des Schweizerischen Gewerbeverbandes. Zudem wirkt sie seit 2010 als Vizepräsidentin der Arbeitgebervereinigung Romanshorn und Umgebung, seit 2017 als Mitglied des Internationalen Bodenseerates und seit 2019 als Verbandspräsidentin von Stahlpromotion Schweiz. Ihre politische Karriere führte sie als SVP-Mitglied vom Kantonsrat (2012 bis 2017) in den Nationalrat, wo sie 2017 für Hansjörg Walter nachrückte und 2019 mit dem besten Resultat im Kanton Thurgau die Wiederwahl schaffte.

Wir werden uns mit Diana Gutjahr unter anderem über folgende Fragen unterhalten:

  • Wie beurteilt sie ihre bisherige berufliche Karriere, und wo setzt sie spezielle Akzente?
  • Was sind die Herausforderungen für ein Familienunternehmen in der Ostschweiz?
  • Wie sind die politische und die unternehmerische Arbeit überhaupt vereinbar, und wo gibt es Synergien?
  • Wie kann sie als Botschafterin des Frauennetzwerkes «Leaderinnen Ostschweiz» andere Frauen für Führungspositionen in Wirtschaft und Politik motivieren?

Nach dem Gespräch mit Moderator Matthias Wipf sind selbstverständlich auch Fragen aus dem Publikum hochwillkommen. Ein spannender Abend und Informationen aus erster Hand sind garantiert.

Hinweis betreffend Foto- und Videoaufnahmen

Wir weisen Sie darauf hin, dass während unseren Veranstaltungen Foto- oder Videoaufnahmen gemacht und in digitalen Medien und/oder in unseren Drucksachen veröffentlicht werden. Sollten Sie etwas dagegen haben, sprechen Sie uns bitte an. Vielen Dank!  

  • Kosten (pro Person): 

    Talk für Nichtmitglieder inkl. Abendessen (3-Gänger, inkl. Wein): CHF 80.-
    Talk für Mitgliedschaft Förderer und Freund kostenlos, Abendessen (3-Gänger inkl. Wein): CHF 50.-

  • Anmeldeschluss: 5. Oktober 2020

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!