lesen_1920x370-(1).jpg

Weg zu einer transparenteren Medizin

5. Dezember 2014

Seit mehreren Jahren sind der Bund eine Reihe von Kantonen daran, das Instrument eHealth aufzubauen und ins Gesundheitswesen zu implementieren. Die Arbeiten schreiten zügig voran und erreichen früher oder später die meisten Akteure im Schweizerischen Gesundheitswesen. eHealth wird aber auch sehr kontrovers diskutiert. Die Stiftung Lilienberg Unternehmerforum hat das Thema aufgegriffen und es in einer Gesprächsreihe einem interessierten Publikum näher gebracht. Es ging primär darum, die Stossrichtung von eHealth aufzuzeigen und herauszufinden, welchen Nutzen eHealth für das Gesundheitswesen auf allen Stufen haben könnte.

Die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Zyklus «eHealth – (R)Evolution im Gesundheitswesen» sind in den beiliegenden «Lilienberg Gedanken» von Dorothe Kienast, Inhaberin von dok-kommunikation und ausgewiesene eHealth-Fachfrau, zusammengefasst. 

mime file icon Weg zu einer transparenteren Medizin (1 MB)

< zurück zur Übersicht
Google+ facebook LinkedIn