Aktuelles am Lilienberg

Drucken

Sommerausgabe der Lilienberg Zeitschrift ist online

Publiziert am 27. Juli 2014.

In der Sommerausgabe 2014 blicken wir zurück auf die Feier zum 25-Jahr-Jubiläum des Lilienberg Unternehmerforums. Bundesrat Ueli Maurer lobte in seiner Festrede den Pioniergeist und das ganzheitliche Denken im Unternehmertum des Lilienberg-Stiftungsratspräsidenten Dr. h.c. Walter Reist. Die Zusammenfassung von Bundesrat Maurers Rede, aber auch der Grussbotschaft von Regierungsrat Dr. Claudius Graf-Schelling finden Sie in der aktuellen Ausgabe unserer Zeitschrift.

Auf Interesse stiessen im zweiten Quartal 2014 auch das Lilienberg Gespräch mit Bischof Markus Büchel, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, sowie die Veranstaltung "Die Schweiz im Finanzkrieg" mit Finma-Direktor Mark Branson und dem emeritierten Professor für Finanzmarktökonomie, Prof. Dr. Martin Janssen. Lesen Sie dazu ebenfalls mehr in der Lilienberg Zeitschrift Nr. 38. Als Gastautor tritt Peter Schütz, CEO und Inhaber der Letrona AG und früherer Präsident des Thurgauer Gewerbeverbandes auf.

Dokumente zum Herunterladen:
Download this file (LBZ38.pdf)LBZ38.pdf[ ]1090 kB
Drucken

Lilienberg macht 3 Wochen Sommerferien

Publiziert am 19. Juli 2014.

Sommerferien: Das ist die Zeit, in der in der Schweiz, aber auch in unseren Nachbarländern nur sehr wenige politische, sportliche und kulturelle Ereignisse stattfinden. Die Sommerferien bieten uns aber stets auch eine ideale Gelegenheit, um aus der ständigen unternehmerischen Hektik des Alltags auszubrechen und aufzutanken, damit wir für die kommenden Herausforderungen gerüstet sind. Wir vom Lilienberg Unternehmerforum nutzen die Sommerferien-Zeit auch in diesem Jahr dazu, unsere Infrastruktur zu erneuern. Aus diesem Grund bleibt das Unternehmerforum vom Samstag, 12. Juli 2014 bis am Sonntag, 3. August 2014 geschlossen. Ab Montag, 4. August 2014 können Sie sich vom Ergebnis der Renovationsarbeiten überzeugen. Gerne begrüssen wir Sie dann wieder auf dem Lilienberg und sind mit unseren bewährten Dienstleistungen für Sie da.

Drucken

Zur unternehmerischen Freiheit gehört Verantwortung

Publiziert am 18. Juli 2014.

Valentin Vogt und Franz Grüter setzen sich für verantwortliches Handeln in der Wirtschaft ein. Damit brechen sie das Schweigen vieler Unternehmer, die nicht zu den Abzockern gehören und neue Akzente setzen. Wie sie die Entfremdung zwischen der breiten Öffentlichkeit und dem Unternehmertum überwinden möchten, zeigen ihre Referate im Startanlass des Zyklus "Die Leistungen der Unternehmer in der Gesellschaft - raus aus der Wertekrise" vom 8. Juli auf dem Lilienberg auf.

Das erste Kolloquium im neuen Zyklus des Aktionsfeldes Unternehmenskultur & -ethik lockte überdurchschnittlich viele Teilnehmer ins Lilienberg Zentrum.

Ausführlicher Bericht

Drucken

Regionalgruppe Konstanz nahm ihre Arbeit auf

Publiziert am 18. Juli 2014.

Kürzlich fand das erste Treffen der interessierten Teilnehmer der Regionalgruppe Konstanz (Bild) auf dem Lilienberg statt. Nach der Begrüssung durch den Regionalgruppenleiter Thorsten Leupold (Dritter von rechts) und einer kurzen einführenden Präsentation des Lilienberg Unternehmerforums durch Rositha Noebel (Mitte) fanden die Teilnehmenden sogleich das Gespräch miteinander. In einer regen Diskussion wurden Themen skizziert und Pläne entworfen, was in der Regionalgruppe geschehen könnte und sollte.

Ausführlicher Bericht

Drucken

Willkommenskultur schaffen, statt Mauern hochziehen

Publiziert am 05. Juli 2014.

72. Lilienberg Forum mit Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg

Ministerpräsident Winfried Kretschmann sprach am 2. Juli auf Lilienberg über Nachbarschaft, Einwanderungspolitik, Steuerfragen, Energiepolitik, Fluglärm und andere Gemeinsamkeiten. Der hohe Gast war, wie es seine Art ist, unspektakulär, freundlich – und er pflegte auch an diesem Abend die klare Aussprache. Unser Bild zeigt Ministerpräsident Winfried Kretschmann (rechts) zusammen mit Lilienberg-Stiftungsratspräsident Dr. h.c. Walter Reist.

Ausführlicher Bericht, Bildergalerie und Filmbeitrag