Aktuelles am Lilienberg

Drucken

Neuer Zyklus zur Wertediskussion in der Wirtschaft

Publiziert am 25. April 2014.

Verschiedene Volksinitiativen und Referenden, über die wir in der jüngeren Vergangenheit abgestimmt haben oder demnächst abstimmen müssen, haben gezeigt, dass zwischen grossen Teilen der Gesellschaft einerseits und der Wirtschaft respektive den Unternehmern andererseits ein Graben besteht. In diesem Spannungsfeld zwischen Gesellschaft und Wirtschaft haben die wirtschaftskritischen Kreise die moralische Hoheit an sich gerissen und stehen in den Augen der Öffentlichkeit für Werte ein, während die Wirtschaft insgesamt in die Ecke der Abzocker gedrängt wird. Dieses Bild wurde vor allem durch die Lohn- und Boni-Exzesse einzelner Wirtschaftsexponenten und die damit zusammenhängende Abzockerdebatte verschärft. Nun gilt es, Gegensteuer zu geben und der Öffentlichkeit ein anderes Bild von der Wirtschaft zu geben, von einer Wirtschaft, die sehr differenziert ist und nicht nur sehr viele Werte vertritt, sondern auch schafft.

Die Stiftung Lilienberg Unternehmerforum lanciert deshalb im Aktionsfeld Unternehmenskultur & -ethik einen neuen Zyklus, der sich mit der Wertediskussion in der Wirtschaft auseinandersetzt.

Der Start zum Zyklus erfolgt am Dienstag, 8. Juli 2014. Als Referent/Vergleichsperson am Startanlass tritt unter anderem Valentin Vogt, Präsident des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes auf.

Drucken

IT Compliance - nicht nur Dokumentationspflicht

Publiziert am 23. April 2014.

In Zusammenarbeit mit den Anlasspartnern NetApp und netsafe führt das Lilienberg Unternehmerforum am Donnerstag, 15. Mai 2014, 14 bis 17 Uhr, eine Kundenveranstaltung unter dem Titel "IT Compliance - Mehr als eine reine Dokumentationspflicht" durch. Es referieren Dr. iur. Christian Wind, Rechtsanwalt bei der Kanzlei Bratschi Wiederkehr & Buob, Zürich, Stephan Wasem, Geschäftsführer Netsafe, St.Gallen, Remo Rossi, Vizepräsident NetApp, Wallisellen, und Oliver Adolph, Vorstand der InterCard AG, München.
Anmeldungen per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , oder Telefon 071/663 26 07.

Dokumente zum Herunterladen:
Download this file (Ausschreibung_Kundenanlass_NetsafA.pdf)Ausschreibung_Kundenanlass_NetsafA.pdf[ ]1445 kB
Drucken

Werden Sie Lilienberg Förderer!

Publiziert am 17. April 2014.

Als Lilienberg Mitglied sind Sie Teil eines einmaligen Netzwerks und profitieren von vielen Vorteilen. Neben den bereits bekannten Mitgliedschaften Freund und Interessent können Sie gegen einen Jahresbeitrag von CHF 2000.-- neu ab sofort auch Lilienberg Förderer werden. Zusätzlich zu allen in der Mitgliedschaft Freund enthaltenen Leistungen werden Sie persönlich zu exklusiven Veranstaltungen, etwa zu vertraulichen Gesprächen mit hochkarätigen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft eingeladen. Weiter erhalten Sie eine Ermässigung von 30 Prozent auf unsere Bildungsanlässe.

Auch Ihr Unternehmen kann eine Lilienberg Mitgliedschaft eingehen, und zwar eine sogenannte Firmen-Fördermitgliedschaft. Diese kostet Sie pro Jahr CHF 5000.-- Sie kommen unter anderem in den Genuss von 10 Prozent Rabatt auf die Tages- und Halbtagespauschalen, wenn Sie mit Ihrem Unternehmen Lilienberg nutzen.

Übrigens: Auch das Leistungspaket für die Mitgliedschaft Freund hat eine Erweiterung erfahren: So haben Sie neu die Möglichkeit, unter der Woche nach Voranmeldung unsere Gastronomie für ein Mittagessen zu nutzen. Und Sie erhalten eine Ermässigung von 50 Prozent auf das Jahres-Abonnement der Zeitschrift "Schweizer Monat".

Beantragen Sie Ihre Lilienberg Mitgliedschaft noch heute bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Telefon 071/663 23 23.

Drucken

«Die Schweiz kann sich den Gripen finanziell leisten!»

Publiziert am 11. April 2014.

Sollte bisher noch irgendjemand Zweifel an der Notwendigkeit der Beschaffung der Gripen-Kampfflugzeuge gehabt haben, dann waren diese spätestens nach dem Besuch des Lilienberg-Anlasses vom 24. März vollständig ausgeräumt. Die Podiumsveranstaltung im Aktionsfeld Sicherheit & Armee unter der Leitung von Andreas Widmer wurde von der Stiftung Lilienberg in Zusammenarbeit mit dem «Thurgauer Komitee JA zum Gripen» organisiert. Sie beschäftigte sich unter anderem mit der Frage «Worüber stimmen wir am 18. Mai 2014 ab?». Der Anlass lieferte sachliche Informationen zum geplanten Beschaffungsvorhaben der Schweizer Luftwaffe. Eine der wichtigsten Erkenntnisse des Abends: Die Schweiz kann sich den Gripen finanziell leisten!

Ausführlicher Bericht

Drucken

Finma-Direktor zur Bedrohung unseres Finanzplatzes

Publiziert am 10. April 2014.

Das Aktionsfeld Sicherheit & Armee befasst sich in seinem aktuellen Zyklus mit den "strategischen Interessen der Schweiz und deren Auswirkungen auf die Sicherheitspolitik". Im nächsten Kolloquium vom Dienstag, 6. Mai 2014  mit dem Titel "Die Schweiz im Finanzkrieg" erläutern der Direktor der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (Finma), Mark Branson (Bild), und der emeritierte Professor für Finanzmarktökonomie, Martin Janssen, wie sich die Bedrohung des Schweizer Finanzplatzes aktuell darstellt und welche Gegenmassnahmen erfolgversprechend sind.