lesen_1920x370-(1).jpg

Die Erkenntnisse aus vielen Lilienberg Veranstaltungen werden als «Lilienberg Gedanken» publiziert. Diese beinhalten Handlungsempfehlungen und Denkanstösse für die Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Die Lilienberg Zeitschrift erscheint vierteljährlich. Sie informiert in kompakter Form über die wichtigsten Veranstaltungen der vergangenen drei Monate. Publiziert werden aber auch spannende meinungsbildende Beiträge.

Kriege und Konflikte an Europas Rändern

1. Oktober 2014

Die weltpolitische Lage hat sich in den vergangenen Monaten dramatisch verschlechtert und ist so gefähr­lich geworden, wie sie schon seit Jahren nicht mehr war. Die vielen Konflikte und offenen Kriege sind so komplex, dass es sehr schwer fällt, sie zu verstehen und einzuordnen sowie die Übersicht zu behalten. Vor allem an Europas Rändern wird die Lage fast täglich dramatischer. Die westliche Welt reibt sich verwundert und verschreckt die Augen ob dieser ra­schen und scheinbar unaufhaltsamen Entwicklung zum Unguten. Langsam beginnt man den Ernst der Lage richtig einzuschätzen, doch nach wie vor fehlt das Verständnis für Ursachen und Folgen dieser Aus­einandersetzungen sowie für deren innere Zusam­menhänge.

Die vorliegenden «Lilienberg Gedanken» schaffen hier auch keine Abhilfe, aber sie sollen eine Übersicht über die Krisenherde an Europas Rändern mit Blick auf die übrigen sicherheitspolitischen Hot­spots des Globus vermitteln und – nur summarisch – der Frage nachgehen, welche Auswirkungen diese Konflikte auf die Sicherheitspolitik Europas und der Schweiz haben könnten.

mime file icon Kriege und Konflikte (2 MB)

< zurück zur Übersicht
Google+ facebook LinkedIn