lesen_1920x370-(1).jpg

Die Erkenntnisse aus vielen Lilienberg Veranstaltungen werden als «Lilienberg Gedanken» publiziert. Diese beinhalten Handlungsempfehlungen und Denkanstösse für die Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Die Lilienberg Zeitschrift erscheint vierteljährlich. Sie informiert in kompakter Form über die wichtigsten Veranstaltungen der vergangenen drei Monate. Publiziert werden aber auch spannende meinungsbildende Beiträge.

Die Folgen der Personenfreizügigkeit

25. Februar 2013

Die Stiftung Lilienberg Unternehmerforum hat in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich eine Veranstaltungsreihe zu denFolgen der Personenfreizügigkeit durchgeführt, um sich sachlich-nüchtern mit diesem brisanten Thema umfassend und ganzheitlich auseinanderzusetzen. Die Erkenntnisse der Gesprächsreihe sind in einer Publikation "Lilienberg Gedanken" in Form von Postulaten wiedergegeben. Die Publikation ist als Diskussionsbeitrag und Gedankenanstoss gedacht und richtet sich an die Öffentlichkeit, die Medien, Parlamentarier, Regierungen, Gemeinden sowie die Ämter der Kantone. Aufgezeigt werden soll, wo Handlungsbedarf besteht und wer in der Pflicht steht. Verfasser dieser "Lilienberg Gedanken" ist Christoph Vollenweider, Leiter Unternehmertum.

mime file icon Gedanken Personenfreizügigkeit (3 MB)

< zurück zur Übersicht
Google+ facebook LinkedIn