umgebung_1920x370-(1).jpg

Plädoyer für mehr Vertrauen in die Innovationskraft unseres Bildungssystems

Publiziert am 15.5.2017
Plädoyer für mehr Vertrauen in die Innovationskraft unseres Bildungssystems

Fazit der Veranstaltung: Hinter den Kulissen setzt man sich schon seit Jahren hochkompetent mit dem Thema Digitalisierung der Wirtschaft und der Gesellschaft auseinander. Viele technische Entwicklungen, die gegenwärtig im Mainstream ankommen, sind schon länger bekannt. Zentral in dieser neuen Welt sind die Daten: Deren Erhebung, Auswertung und Sicherung. Die Herausforderung wird weniger im technischen Bereich als mehr im Bereich des gesellschaftlichen Umgangs mit der Technik - der Werte - erwartet. Die Schweiz hat eine lange Tradition in der Verschränkung von Arbeitswelt und dem Bildungssystem. Innovationen und entsprechende Anpassungen sind uns vertraut. Zähes Ringen um Kompromisse in Verteilungsfragen und weltanschaulichen Positionen sind Teil unseres föderalistischen Systems. 

Die drei Experten waren sich einig, dass die berufliche Ausbildung und die permanente Weiterbildung in Zukunft noch matchendscheidender wird. Die Arbeitswelt wird noch anspruchsvoller werden. Anstelle von Kleinmut plädierten sie aber für mehr Selbstvertrauen in die Innovationskraft des Schweizerischen Bildungs- und Wirtschaftsystems. 

Google+ facebook LinkedIn