umgebung_1920x370-(1).jpg

Neuigkeiten

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Die Vorurteile gegenüber den älteren Mitarbeitenden sind meistens unberechtigt

Die Vorurteile gegenüber den älteren Mitarbeitenden sind meistens unberechtigt

Ältere Mitarbeiter werden durch den Fachkräftemangel immer wichtiger. Trotzdem sind die Chancen für über 50-Jährige auf dem Arbeitsmarkt oft schlecht. Ein Pilot-Workshop mit dem Coach Christoph Thoma hat gezeigt, dass ältere Mitarbeitende jungen Kollegen in manchen Punkten sogar überlegen sind - sofern Arbeitnehmer und Arbeitgeber ein paar Dinge beachten.

> Weiterlesen

Digitale Schweiz: Politik muss Wirtschaft und Gesellschaft einbeziehen

Digitale Schweiz: Politik muss Wirtschaft und Gesellschaft einbeziehen

Wie gut sind unsere Behörden auf die veränderten Bedingungen im Zusammenhang mit der Digitalisierung vorbereitet? Dieser Frage ging der dritte Anlass im Zyklus «Schweiz 4.0 plus» nach. Vertreter von BAKOM und SECO stellten ihre digitalen Strategien vor. Um diese umsetzen zu können, muss indes der Dialog der Politik mit der Industrie und der Gesellschaft gelingen.

> Weiterlesen

Die Handelspolitik ist im Umbruch: Und wohin steuert die Schweiz?

Die Handelspolitik ist im Umbruch: Und wohin steuert die Schweiz?

Für Kritiker des Freihandels hat die Gefahr jeweils vier Buchstaben: CETA und TTIP. Auch in der Schweiz rufen die Verträge, welche die EU mit Kanada verhandelt hat und zu denen sie mit den USA im Gespräch ist, Ängste und Proteste hervor. Schliesslich wäre unser Land direkt betroffen. Wie genau, wurde Ende Oktober an einer Tagung auf Lilienberg durchleuchtet.

> Weiterlesen

Wie gefährlich sind Trump, Putin und Erdogan? Die Analyse eines Historikers

Wie gefährlich sind Trump, Putin und Erdogan? Die Analyse eines Historikers

Der Erfolg der Rechtspopulisten weckt Erinnerungen an dunkle Kapitel im 20. Jahrhundert. Wie gefährlich sind Politiker wie Trump, Putin oder Erdogan? Stehen wir vor einer neuen Ära des Nationalismus? Der Historiker Prof. Dr. Boris Barth zeigte historische Parallelen und Alarmsignale in Europa auf und erklärte, weshalb er für die USA trotz Trump optimistisch ist.

> Weiterlesen

Der oberste Reformierte stellt hohe Ansprüche an sich selbst und an die Kirche

Der oberste Reformierte stellt hohe Ansprüche an sich selbst und an die Kirche

Er ist der oberste Reformierte der Schweiz. Gottfried Locher versteht sein Amt als ein geistliches. An sich selbst und an die Kirche stellt er hohe Ansprüche: Das Produkt müsse stimmen, wolle man es ans Volk bringen. Und das Produkt Kirche stimmt für ihn, wenn der Leerraum, den die Kirche bietet, mit theologisch Fundiertem und für die Menschen Verständlichem gefüllt wird.

> Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
Google+ facebook LinkedIn