• News
  • News
  • Aktuelle Lilienberg Publikation: von Viren, Lunten, Pulverfässern und Flächenfeuern

Aktuelle Lilienberg Publikation: von Viren, Lunten, Pulverfässern und Flächenfeuern

Datum: 03.03.2020

In seinen Ansprachen zu Neujahr und am
5. Februar zeichnete Uno-Generalsekretär Antonio Guterres ein sehr düsteres Bild von der Lage der Welt. Tatsächlich begann Jahr 2020 mit der Tötung des legendären iranischen Generals Kassem Soleimani und mit den apokalyptisch anmutenden riesigen Buschfeuern in Australien sehr dramatisch und besorgniserregend. Zusätzlich ist noch die Coronavirus-Epidemie ausgebrochen, die sich weltweit dramatisch rasch ausbreitet und unabsehbare Folgen haben könnte.

Diese Epidemie zeigt auch drastisch die Nebenwirkungen der Globalisierung sowie die Verletzlichkeit der weltweiten wirtschaftlichen Verflechtungen auf.  Daneben dauern die anderen Konflikte weiter an und harren einer Lösung, während Europa als globaler Player aussen vor bleibt.

Unser Publikation vermittelt einen Überblick über die aktuelle globale sicherheitspolitische Lage. Ob man es gut oder nicht findet: Es ist leider eine Tatsache, dass die ganze Welt aufrüstet und zwar ganz massiv. Dies trifft nicht nur auf die Grossmächte und die in Konflikten verwickelten Regionalmächte zu, sondern auf viele andere Staaten dieser Welt, so auch auf die meisten europäischen Staaten. Als eine dieser Ausnahmen muss man leider die Schweiz bezeichnen, denn die Modernisierung der Ausrüstung der Schweizer Armee wurde jahrelang sträflich vernachlässigt, ja, man hat sogar Systeme abgebaut und verschrottet, die noch lange einen gewissen Dienst hätten leisten können. Aber nach Jahren des Abbaus kommt nun endlich wieder eine positive Bewegung ins System, und zwar in Form der Erneuerung der Luftverteidigung.