• News
  • News
  • Lilienberg-Talk mit Ernst Möhl: «Man muss Menschen gern haben»

Lilienberg-Talk mit Ernst Möhl: «Man muss Menschen gern haben»

Datum: 27.11.2020

Seit mehr als vier Jahrzehnten prägt er die Mosterei Möhl in Arbon: Ernst Möhl, lange Jahre - gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Markus - der «Patron» des Unternehmens und seit zwei Jahren nun Präsident des Verwaltungsrates. Am Lilienberg-Talk gewährte er einen tiefen Einblick in sein Leben und sein Wirken – und gab auch die eine oder andere schöne Anekdote zum Besten.

Es war ein äusserst unterhaltsames Gespräch, das sich zwischen Ernst Möhl, Verwaltungsratspräsident der Mosterei Möhl AG in Arbon, und Lilienberg-Moderator Matthias Wipf entwickelte. «Man muss Menschen gern haben», gab der Talk-Gast Einblick in eines seiner unbestrittenen Erfolgsrezepte – und untermauerte das mit vielen spannenden und humorvollen Anekdoten.

Die Mosterei Möhl – und ihre Produkte wie Saft vom Fass, Shorley oder Swizly Cider – kennt fast jedes Kind. Das Familienunternehmen beschäftigt am Hauptsitz in Arbon (TG) knapp 80 Mitarbeitende, verarbeitet rund die Hälfte der Obstproduktion in der Ostschweiz und erzielte zuletzt einen beachtlichen Umsatz von rund 40 Millionen Franken.

Mit nur 22 Jahren stieg Ernst Möhl im Jahre 1975 – nach dem frühen Tod seines Vaters – in die Firma ein, und wenig später folgte auch sein Bruder Markus. Zusammen schafften sie den Spagat zwischen der Tradition eines Familienunternehmens und der stets notwendigen Innvoation. Dieser Tage sind es genau 125 Jahre seit der Gründung der Mosterei Möhl, und vor kurzem ist die operative Führung nun an die fünfte Generation, an Ernst‘s Sohn Christoph und Markus‘ Söhne Georges und Lucas, übergegangen.

Der ideale Zeitpunkt also, um mit Ernst Möhl - gemeinsam mit seinem Bruder aktuell auch «Thurgauer des Jahres» - entspannt zurückzuschauen. Marketing und Verkauf waren und sind Möhls Steckenpferde. Noch immer besucht er regelmässig Restaurants aller Art, gerne auch Bergbeizen und pflegt Kontakt zu seinen langjährigen Kunden. «Aber ich bin, seit ich die operative Führung, abgegeben habe, nicht mehr um 7 Uhr in der Firma, sondern erst um 8 Uhr», schmunzelt der 67-jährige Thurgauer Vorzeigeunternehmer. Es war ein tolles Gespräch – und einmal mehr lauter begeisterte Gäste im Lilienberg-Publikum.

Lilienberg-Talk vom 25. November 2020 mit Ernst Möhl, Verwaltungsratspräsident der Mosterei Möhl AG, Arbon; Moderation: Dr. Matthias Wipf.