see_1920x370-(1).jpg

Blog

  • 1
  • 2
  • 3

05.11.201800

Die klassische Führungskraft hat ausgedient

Die klassische Führungskraft hat ausgedient

Die Digitalisierung fordert auch Chefs heraus. Welche Führungsqualitäten bleiben, wenn Produkte immer schneller entwickelt und viele junge Mitarbeitende nicht geführt, sondern gecoacht werden wollen? Twittern reicht nicht, findet der Unternehmensberater Martin Zenhäusern. Es braucht echte Kommunikation und integre Persönlichkeiten, so der Autor des Buchs «Red’ mit mir».

> Weiterlesen

13.07.201800

Digital Leadership – Führen in digitalen Zeiten

Digital Leadership – Führen in digitalen Zeiten

Im Zyklus «Schweiz 4.0 plus» veranstaltete das Lilienberg Unternehmerforum in Kooperation mit EthicsFirst und dem Weltethos-Institut der Universität Tübingen eine Besichtigung des deutschen Unternehmens allsafe GmbH & Co. KG in Engen, Baden-Württemberg. Der multinational tätige Hersteller für Ladungssicherungssysteme zeichnet sich durch seine aussergewöhnliche, zukunftsgerichtete Führungs- und Arbeitskultur aus. Die Exkursionsteilnehmer konnten dabei Vororteindrücke sammeln, um sich der Antwort auf die Frage zu nähern: Welcher Führungsstil ist in digitalen Zeiten der weitest führende?

> Weiterlesen

05.01.201800

Von High-End-Modellautos bis zur virtuellen Fabrik

Von High-End-Modellautos bis zur virtuellen Fabrik

Zum Jahresabschluss des Zyklus «Schweiz 4.0 plus» lud das Lilienberg Unternehmerforum nach Konstanz in die «Modellfabrik Bodensee Industrie 4.0» der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG). Durch aktiv spielerische Besichtigung sowie angeregte Expertendiskussionen wurden die Teilnehmer auf die technische Seite von Industrie 4.0 eingestellt. Denn um das «Plus» aktiv gestalten zu können, muss man zunächst wissen: Was kommt eigentlich auf uns zu?

> Weiterlesen

08.11.201700

Digitale Schweiz: Es braucht den Dialog mit den Unternehmen und der Gesellschaft

Digitale Schweiz: Es braucht den Dialog mit den Unternehmen und der Gesellschaft

Unter dem Leitmotiv «Politik 4.0 plus» gingen die Referenten der dritten Veranstaltung im Gesprächszyklus «Schweiz 4.0 plus» der Frage nach, wie gut die Bundesbehörden auf die veränderten Bedingungen vorbereitet sind, die mit der Digitalisierung einhergehen. Vertreter von BAKOM und SECO stellten ihre digitalen Strategien vor. Deutlich wurde vor allem eines: Eine erfolgreiche gesetzliche Gestaltung ist nur dann möglich, wenn der Politik der Dialog mit der Industrie und der Gesellschaft gelingt.

> Weiterlesen

10.10.201700

Inside Silicon Valley – zwischen Google und Stanford

Inside Silicon Valley – zwischen Google und Stanford

Der Gesprächszyklus «Schweiz 4.0 plus» befasst sich mit der Frage, wie Unternehmen, Politik und Gesellschaft die Herausforderungen der Digitalisierung meistern. An der zweiten Veranstaltung schilderte Prof. Dr. Benjamin Grewe vom Institut für Neuroinformatik an der ETH Zürich im Rahmen eines Kaminfeuergesprächs persönliche Erfahrungen aus seiner Zeit als Forscher an der Stanford University. Das Fazit von Referent und Teilnehmern: Obschon das Silicon Valley einer der bedeutendsten Standorte der IT- und High-Tech-Industrie weltweit ist, sollte die Schweiz nicht versuchen, das Silicon-Valley-Modell zu kopieren, sondern auf ihre eigenen Stärken setzen.

> Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
Google+ facebook LinkedIn