see_1920x370-(1).jpg

Blog

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11

01.11.201900

«Der Brexit ist tragisch – Grossbritannien ist ein gespaltenes Land»

«Der Brexit ist tragisch – Grossbritannien ist ein gespaltenes Land»

Lilienberg Talk mit Bundesrätin Karin Keller-Sutter und ihrem Bruder Bernhard Sutter

Karin Keller-Sutter und ihr Bruder Bernhard Sutter diskutierten im Talk über den Brexit, plädierten für mehr Eigenverantwortung in der Schweiz und äusserten sich über das Los der Frauen in der Politik. Die Geschwister trennen neun Jahre Altersunterschied, zeigten aber ihre gegenseitigen Sympathien. 

> Weiterlesen

25.10.2019Ernst Hilfiker00

«Es gibt Wirtschaftskriminalität auf allen Stufen»

«Es gibt Wirtschaftskriminalität auf allen Stufen»

172. Lilienberg Gespräch mit Dr. Cornel Borbély, Strafrechtsanwalt, ehemaliger Fifa-Ethiker

Die rechtliche Seite der Wirtschaftskriminalität: das heisst vor allem viele Akten und Dokumente, abstrakte Vorgänge, komplexe Geldflüsse – also eher etwas Trockenes. Aber nicht, wenn ein Experte wie Cornel Borbély darüber Auskunft gibt, wie Lilienberg Gäste erfuhren.

> Weiterlesen

21.10.201900

«Demokratie ist kein Zustand, sondern ein Prozess»

«Demokratie ist kein Zustand, sondern ein Prozess»

Was ist die Aufgabe eines Wahlbeobachters? Heinz Bachmann, auf Lilienberg seit vielen Jahren stark verwurzelt, stand zum Tätigkeitsbereich des Wahlbeobachters Red und Antwort. Er gab Einblick in den konkreten Handlungsbereich bei einer Wahl in einem fremden Land. «Für das Funktionieren einer Demokratie braucht es Engagement», betonte er. Solches vermisst er bisweilen in der Schweiz.

> Weiterlesen

19.07.201900

Die Symbolpolitik von Nordkoreas Machthaber

Die Symbolpolitik von Nordkoreas Machthaber

Kim Jong-un und Donald Trump trafen sich 2018 und 2019 dreimal zu Gipfelgesprächen. Das letzte Treffen fand an der Demarkationslinie zwischen Nord- und Südkorea statt. Das ist bemerkenswert für zwei Nationen, die sich auf der Weltbühne mit harschen Tönen anfeinden. Obwohl keine politischen Abmachungen getroffen wurden, sind diese diplomatischen Manöver äusserst symbolträchtig. Wie schafft es Nordkorea, trotz bescheidenen wirtschaftlichen und militärischen Mitteln, auf der Weltbühne eine solche Präsenz und Anerkennung zu erhalten? Dieser Frage ging anfangs Juli ein Lilienberg Anlass nach.

> Weiterlesen

01.07.201900

«Es gibt keinen neuen Kalten Krieg»

«Es gibt keinen neuen Kalten Krieg»

Der Konflikt zwischen den USA und China spitzt sich zu, und die EU wartet auf den Brexit. Doch was bedeuten diese geopolitischen Entwicklungen für die Finanzmärkte? Antworten gaben Politikberater Remo Reginold und David Kohl, der Chefvolkswirt Deutschland der Bank Julius Bär. Fazit: Wir erleben eine Zeitenwende. So brisant die Lage ist, auf die Finanzmärkte ist die Wirkung begrenzt.

> Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
facebook LinkedIn