mikrophon_1920x370.jpg
16.11.2018

Wann ist Fortschritt wirklich ein Fortschritt?

16. November 2018 17:30 - 19:30
Wann ist Fortschritt wirklich ein Fortschritt?

Wir wollen heute Abend zusammen mit Dr. Eduard Kaeser darüber nachdenken, was eigentlich Fortschritt ist, an welchem Massstab wir Fortschritt messen sollen und wie die Gesellschaft mit dem raschen technischen Wandel umgehen soll oder muss – damit sie die Kontrolle nicht ganz verliert.

Dr. Eduard Kaeser äussert sich in seinen NZZ-Beiträgen immer wieder zu solchen und ähnlichen Fragen. Er wurde 1948 in Bern geboren, studierte zunächst theoretische Physik und anschliessend Wissenschaftsgeschichte und Philosophie an der Universität Bern. Er promovierte in Philosophie an der naturwissenschaftlichen Fakultät, gefolgt von einer befristeten Vorlesungstätigkeit an der Uni Bern. Bis 2012 war er in Olten als Gymnasiallehrer für Physik und Mathematik tätig. Daneben ist er Jazzmusiker, und übt bis heute publizistische Tätigkeiten über Themen zwischen Wissenschaft und Philosophie, in Büchern, Magazinen und Zeitungen, unter anderem in der Wochenzeitung, der Zeit und der NZZ aus.

In neuerer Zeit konzentriert sich sein Interesse auf das Thema der Anthropologie im Zeitalter des Künstlichen. Er thematisiert Aspekte des Körper-Geist-Problems und beschäftigt sich mit der Rolle des Menschen in einer Welt der Informations- und Kommunikationstechnologie. Eduard Kaeser erhält in diesem Herbst an der Universität Zürich den mit 50‘000 Franken dotierten cogito-Preis der gleichnamigen Stiftung für seine «tiefsinnigen Analysen zum Umgang der Menschen mit der Technik».

CHF 100.--

(kostenlos für Mitgliedschaft Förderer und Freund)

CHF 80.--
Dr. Eduard Kaeser
Dr. Eduard Kaeser,

Physiker, promovierter Philosoph, Lehrer, Publizist und Jazzmusiker, Träger des cogito-Preises 2018

Christoph Vollenweider
Christoph Vollenweider,

Leiter Programm und Publikationen

Dr. Raban Fuhrmann
Dr. Raban Fuhrmann,

Aktionsfeld Unternehmenskultur & -ethik

mime file icon Das Detailprogramm (131 KB)

mime file icon Anmeldekarte (193 KB)

Anmeldeformular

Begleitperson
Annullationsbedingungen

10 - 1 Tag vor Veranstaltung wird 80 Prozent des Preises verrechnet.
Bei der Annullation während der Veranstaltung wird der volle Betrag verrechnet. Natürlich können Sie auch eine Stellvertretung benennen.

< Zurück zur Übersicht
Google+ facebook LinkedIn