umgebung_1920x370-(1).jpg

Welches Gesundheitswesen ist zukunftsfähig? Ärzte und Apotheker tauschten sich aus

Publiziert am 20.9.2018
Welches Gesundheitswesen ist zukunftsfähig? Ärzte und Apotheker tauschten sich aus

Am 13. Internationalen Bodenseekongress der Stiftung für Gesundheit und Umwelt (SfGU), der am
8. September auf Lilienberg über die Bühne ging, hörten rund 200 Ärzte, Therapeuten, Drogisten und Apotheker aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Holland, Frankreich und der Ukraine fünf Fachvorträge von Referenten mit grosser Expertise.

Andreas Hefel, Präsident der Stiftung, unterstich einleitend die Bedeutung der Regulations- und Modernen Orthomolekularen Medizin als Gesundheitsmedizin der Zukunft. Dabei gab er auch ein klares Bekenntnis zur konventionellen Medizin und zur medikamentösen Therapie ab – «aber nur dort, wo sie tatsächlich notwendig und ergänzend ist».

In diesem Zusammenhang plädierte Hefel dafür, den Menschen und sein Umfeld als selbstregulierendes biologisches System zu verstehen.

facebook LinkedIn