umgebung_1920x370-(1).jpg

Das «who’s who der Ostschweiz» würdigt über 200 Persönlichkeiten

Publiziert am 21.12.2018
Das «who’s who der Ostschweiz» würdigt über 200 Persönlichkeiten

Der LEADER, das Ostschweizer Unternehmermagazin, hat Ende 2012 zum ersten Mal prominente Köpfe der Ostschweiz mit einem eigenen «who’s who» geadelt und darin über 100 Exponenten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Kultur, Gastronomie und Sport einer breiten Leserschaft vorgestellt. 

Porträtiert werden in der siebten Ausgabe des «who’s who der Ostschweiz» über 200 Persönlich­keiten aus den Kantonen St.Gallen, Thurgau und beiden Appenzell, die sich um die Ostschweiz besonders verdient gemacht haben. Sei es wirtschaftlich, politisch, kulturell, sportlich, gastronomisch oder wissenschaftlich. Sämtliche bisher porträtierten Ostschweizerinnen und Ostschweizer finden Sie übrigens auf dem Onlineportal www.who­s­who.ch.
 
Neben dem Leiter des Lilienberg Unternehmerforums, Daniel Anderes, werden verschiedene weitere Persönlichkeiten in Wort und Bild vorgestellt, die sich in der Ostschweiz einen Namen gemacht haben, nämlich unter anderem: die neue Bundesrätin Karin Keller-Sutter,  Dieter Bachmann, CEO der Gottlieber Spezialitäten AG, Simon Ammann, vierfacher Olympiasieger im Skispringen, Thomas Bieger, Rektor der Universität St.Gallen, Simon Enzler, Kabarettist, oder Matthias Hüppi, Präsident des FC St.Gallen.
 
 
facebook LinkedIn