umgebung_1920x370-(1).jpg

Neuigkeiten

  • 1
  • 2

Philosoph Eduard Kaeser: «Neue Medien bedeuten nicht zwingend Fortschritt!»

Philosoph Eduard Kaeser: «Neue Medien bedeuten nicht zwingend Fortschritt!»

«Was ist Fortschritt?», stellte Moderator Christoph Vollenweider (rechts) seinem Gesprächspartner Dr. Eduard Käser, Philosoph und Physiker, am Lilienberg Gespräch von Mitte November kurz und bündig die Frage, die eine komplexe Antwort fordert. Es gebe in der Philosophie keine universelle Formulierung für Fortschritt, meinte Kaeser. Deshalb könne er die Frage nicht umfassend beantworten.

> Weiterlesen

Der Mensch bleibt trotz der Digitalisierung im Zentrum eines jeden Unternehmens

Der Mensch bleibt trotz der Digitalisierung im Zentrum eines jeden Unternehmens

Neue Kommunikationsmittel und schnellere Produktionszyklen stellen auch neue Anforderungen an die Chefs von Unternehmen. Mitarbeiter sind unverbindlicher und wollen nicht mehr geführt, sondern gecoacht werden. Welche Grundsätze von guter Führung bleiben, welche werden sich verändern? Der Journalist und Unternehmensberater Martin Zenhäusern gab Tipps und Ratschläge.

> Weiterlesen

Besuch der Modellfabrik gab Einblick in die technische Seite von Industrie 4.0

Besuch der Modellfabrik gab Einblick in die technische Seite von Industrie 4.0

Im Rahmen des Zyklus «Schweiz 4.0 plus» lud das Lilienberg Unternehmerforum Mitte Dezember nach Konstanz in die «Modellfabrik Bodensee» der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung. Durch aktiv spielerische Besichtigung sowie Expertendiskussionen wurden die Teilnehmer auf die technische Seite von Industrie 4.0 eingestellt.

> Weiterlesen

Digitale Schweiz: Politik muss Wirtschaft und Gesellschaft einbeziehen

Digitale Schweiz: Politik muss Wirtschaft und Gesellschaft einbeziehen

Wie gut sind unsere Behörden auf die veränderten Bedingungen im Zusammenhang mit der Digitalisierung vorbereitet? Dieser Frage ging der dritte Anlass im Zyklus «Schweiz 4.0 plus» nach. Vertreter von BAKOM und SECO stellten ihre digitalen Strategien vor. Um diese umsetzen zu können, muss indes der Dialog der Politik mit der Industrie und der Gesellschaft gelingen.

> Weiterlesen

Auf die eigenen Stärken setzen statt das Silicon-Valley-Modell kopieren!

Auf die eigenen Stärken setzen statt das Silicon-Valley-Modell kopieren!

Wie können Unternehmen, Politik und Gesellschaft die Herausforderungen der Digitalisierung meistern? Mit dieser Frage befasst sich der Gesprächszyklus «Schweiz 4.0 plus». Prof. Dr. Benjamin Grewe vom Institut für Neuroinformatik an der ETH Zürich schilderte auf Lilienberg persönliche Erfahrungen aus seiner Zeit als Forscher an der Stanford University.

> Weiterlesen
  • 1
  • 2
facebook LinkedIn