umgebung_1920x370-(1).jpg

Neuigkeiten

  • 1
  • 2

Die SRG ‒ eine zuverlässige Partnerin der Schweizer Wirtschaft und der Verleger

Die SRG ‒ eine zuverlässige Partnerin der Schweizer Wirtschaft und der Verleger

Welche Fragen sind jetzt für das Mediensystem der Schweiz zentral? Mit diesem Thema befasste sich - im Nachgang zur No-Billag-Abstimmung - kürzlich eine Veranstaltung des Lilienberg Unternehmerforums und des Vereins Medienkritik Schweiz. Die Referate boten wichtigen Akteuren der Schweizer Medienpolitik Gelegenheit, ihre Pläne zu präsentieren.

> Weiterlesen

Eric Gujer: «Für die Demokratie in der Schweiz ist die NZZ sehr wichtig»

Eric Gujer: «Für die Demokratie in der Schweiz ist die NZZ sehr wichtig»

Die Neue Zürcher Zeitung geniesst nicht nur in der Schweiz ein hohes Ansehen, sondern auch in Deutschland, ist Eric Gujer, Chefredaktor der NZZ, überzeugt. Wie auch andere Printmedien kämpft die NZZ mit rückgängigen Inserateeinnahmen. Doch Gujer gibt sich zuversichtlich und setzt auf Angebote im Internet. Anfangs Dezember war er Gast eines Lilienberg Gesprächs.

> Weiterlesen

Der Kunde will sich mitteilen, mitreden und damit Teil der Marke sein

Der Kunde will sich mitteilen, mitreden und damit Teil der Marke sein

Viele Kunden wollen heute Teil einer Marke sein. Identifizieren sie sich mit einem Produkt, sind sie bereit, es zu kaufen. Die Kundenwünsche im Auge behalten, dabei stets authentisch sein und die richtigen Kommunikationskanäle nutzen, ist für die Unternehmen heute zentral. KMU-Vertreter erlebten Ende März auf Lilienberg, was digitale Markenführung bedeutet.

> Weiterlesen

Firmen und Organisationen umgehen zunehmend die traditionellen Medien

Firmen und Organisationen umgehen zunehmend die traditionellen Medien

Organisationen schätzen den Wert traditioneller Medien, kommunizieren aber zunehmend über eigene Medien. Dabei spielt Print immer noch eine zentrale Rolle. So lautet kurz zusammengefasst das Fazit des zweiten Kolloquiums des Zyklus «Demokratie mit neuen Medien». Es referierten je ein Vertreter von Swiss Life, des Gewerbeverbandes und des WWF Schweiz.

> Weiterlesen

Emotionalisierung des Abstimmungskampfes politisiert junge Bürger

Emotionalisierung des Abstimmungskampfes politisiert junge Bürger

Ein Fazit des ersten Kolloquiums des Zyklus «Demokratie mit neuen Medien» lautet: Politische Meinungsbildung ist noch immer auf die traditionellen Medien angewiesen, die neuen Medien holen aber auf. Das führt dazu, dass die Emotionalisierung zunimmt. Dies wiederum hat zur Folge, dass sich Junge mehr für die Politik interessieren, wie das Beispiel der Durchsetzungsinitiative zeigt.

> Weiterlesen
  • 1
  • 2
facebook LinkedIn