umgebung_1920x370-(1).jpg

Neuigkeiten

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Eigene Denkgewohnheiten aufbrechen – bei «Grenzdenken 2019»

Eigene Denkgewohnheiten aufbrechen - bei «Grenzdenken 2019»

Der Anlass «Grenzdenken» erlebt im kommenden Frühling bereits seine vierte Auflage. Renommierte Referenten teilen an dieser zweitägigen Veranstaltung im Lilienberg Unternehmerforum ihre Tipps und Erfahrungen, wie man gewisse Dinge auf eine andere Weise betrachten kann. Ab sofort können Tickets für den Anlass online reserviert werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

> Weiterlesen

Welches Gesundheitswesen ist zukunftsfähig? Ärzte und Apotheker tauschten sich aus

Welches Gesundheitswesen ist zukunftsfähig? Ärzte und Apotheker tauschten sich aus

Der Internationale Bodenseekongress zählt zu den führenden Fachveranstaltungen auf dem Gebiet der Regulations- und Modernen Orthomolekularen Medizin. Auch in diesem Jahr fand der Kongress im Lilienberg Unternehmerforum statt. Die Gestaltung eines zukunftsfähigen Gesundheitswesens, Gedankenaustausch, der fachliche Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis sowie der Knowhow-Transfer standen im Mittelpunkt.

> Weiterlesen

Die Veränderung der Innenstädte hat nicht nur negative Folgen

Die Veränderung der Innenstädte hat nicht nur negative Folgen

Innenstädte werden in den nächsten Jahren zwar nicht gerade veröden, aber sich stark verändern. Schuld daran sind der Online-Handel und der Wandel des Immobilienmarktes. Diese Veränderung birgt aber auch Chancen. Eine hochkarätige Runde mit Politikern und Vertretern aus den Bereichen Immobilenmarkt und Heimatschutz diskutierte die Zukunft der Innenstädte.

> Weiterlesen

Die Digitalisierung verändert das Einkaufsverhalten der Konsumenten gewaltig

Die Digitalisierung verändert das Einkaufsverhalten der Konsumenten gewaltig

Die Digitalisierung und das Online-Shopping prägen mehr und mehr die Innenstädte. Was das für die Unternehmer bedeutet, zeigte ein Kooperationsanlass von Lilienberg und der Paulus Akademie Zürich. «Wenn ich durch gewisse Stadtteile flaniere, beobachte ich, dass Quartierläden verschwinden. Und ich sehe, wie grosse Geschäfte vermehrt zu Showrooms werden».

> Weiterlesen

«Es braucht die Geisteswissenschaften, und zwar so sehr wie noch nie!»

«Es braucht die Geisteswissenschaften, und zwar so sehr wie noch nie!»

Der Anlass «Wozu Geisteswissenschaften in einer technisch dominierten, digitalen Welt?» stiess auf reges Interesse. Im Lauf des Gesprächs stellte sich bei den Referenten heraus: Es braucht Geisteswissenschaften, und wie. Dr. Karin Vey (links) vom IBM ThinkLab meinte etwa: «Wir benötigen Geisteswissenschaften so stark, wie wir sie bisher noch nie gebraucht haben!»

> Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Google+ facebook LinkedIn