umgebung_1920x370-(1).jpg

Neuigkeiten

  • 1
  • 2

Welches Gesundheitswesen ist zukunftsfähig? Ärzte und Apotheker tauschten sich aus

Welches Gesundheitswesen ist zukunftsfähig? Ärzte und Apotheker tauschten sich aus

Der Internationale Bodenseekongress zählt zu den führenden Fachveranstaltungen auf dem Gebiet der Regulations- und Modernen Orthomolekularen Medizin. Auch in diesem Jahr fand der Kongress im Lilienberg Unternehmerforum statt. Die Gestaltung eines zukunftsfähigen Gesundheitswesens, Gedankenaustausch, der fachliche Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis sowie der Knowhow-Transfer standen im Mittelpunkt.

> Weiterlesen

«Im Gesundheitswesen geht es oftmals nur um die Erhaltung von Pfründen!»

«Im Gesundheitswesen geht es oftmals nur um die Erhaltung von Pfründen!»

Medikamente zu einem günstigen Preis vertreiben: Mit dieser relativ einfach tönenden Idee hat die Schweizer Grossapotheke «Zur Rose» Erfolg. Erfolg, obwohl die Mitbewerber sich streng gegen jeden «Eindringling» abschotten. «Ein Trauerspiel», wie der CEO der Zur-Rose-Gruppe, Walter Oberhänsli, anfangs Juli am letzten Lilienberg Gespräch vor den Sommerferien sagte.

> Weiterlesen

Die Flexibilität der Wasserkraft ist unser Trumpf in der Energiewende

Die Flexibilität der Wasserkraft ist unser Trumpf in der Energiewende

Der aktuelle Stand der Energiewende wurde auf Lilienberg von staatlicher Seite von Dr. Matthias Gysler, Chefökonom im Bundesamt für Energie, und von privatwirtschaftlicher Seite durch Dr. Urs Meister, BKW AG, vorgestellt. Mit dem Publikum speziell diskutiert wurden die niedrigen Energiepreise und insbesondere die Einbettung der Schweizer Netze in den Europäischen Markt.

> Weiterlesen

In Siedlungs- und Industrieabfällen stecken viele wertvolle Rohstoffe

In Siedlungs- und Industrieabfällen stecken viele wertvolle Rohstoffe

Nachhaltigkeit ist eines der grossen gesellschaftlichen Zukunftsthemen. Wir müssen schonend mit unseren Ressourcen umgehen. Sparen lautet die oberste Devise. Geht das nicht, sollen Abfälle aus Industrie, Gewerbe und Haushalten bestmöglich verwertet werden, um daraus Rohstoffe zu gewinnen. Genau hier setzt die DHZ in Lufingen mit Erfolg an.

> Weiterlesen

Die Wahl einer alternativen Energie ist in erster Linie eine Sinnfrage

Die Wahl einer alternativen Energie ist in erster Linie eine Sinnfrage

Laut der Energiestrategie 2050 des Bundes müssten Sonne, Wind und Geothermie nach dem Atomausstieg zehnmal mehr Energie liefern als heute. Doch niemand weiss, wie der in riesigen Schwankungen anfallende Strom störungsfrei ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden kann. Während die Politik im Dunkeln tappt, liefern Wissenschaftler und Praktiker spannende Lösungsansätze.

> Weiterlesen
  • 1
  • 2
Google+ facebook LinkedIn