lesen_1920x370-(1).jpg

Cyberrisiken - wachsende Gefahr für die Gesellschaft

16. Januar 2014

In seinem laufenden Zyklus zur Sicherheitspolitik der Schweiz richtet das LilienbergAktionsfeld Sicherheit & Armee den Blick über die «klassische Landesverteidigung ab Landesgrenze» hinaus auf die modernen Bedrohungen unseres Kleinstaates. Dabei zeigt sich, dass der sich die klassische Sicherheitspolitik des Staates nicht mehr von den wirtschaftlichen Abhängigkeiten trennen lässt. Der Sicherung der Energie-, Rohstoff- und Datenversorgung kommt eine zunehmende strategische Bedeutung zu. Kommunikationsnetze, Energieversorgung, Zahlungsverkehr, Verwaltung und Logistikdienste sind von funktionierenden Informatikanwendungen abhängig. Cyber-Angriffe auf kritische Infrastrukturen, aber auch auf Behörden, Verwaltungen und Unternehmungen können gravierende Folgen haben, weil sie lebenswichtige Funktionen beeinträchtigen und fatale Kettenreaktionen auslösen können.

Die Stiftung Lilienberg Unternehmerforum setzt sich im aktuellen Zyklus des Aktionsfeldes Sicherheit & Armee ausführlich mit dem Thema «Cyberrisken» auseinander. Sie hat die bisherigen Erkenntnisse aus dem Zyklus in der Publikation«Cyberrisiken – wachsende Gefahr für die moderne Informationsgesellschaft und die Privatsphäre» zusammengefasst. Die Publikation finden Sie im Anhang zum Herunterladen.

mime file icon Cyberrisiken (947 KB)

< zurück zur Übersicht
Google+ facebook LinkedIn