mikrophon_1920x370.jpg

Veranstaltungen

16.5.2018

Wozu Geisteswissenschaften in einer technisch dominierten, digitalen Welt?

Kooperationsveranstaltung
 Wozu Geisteswissenschaften in einer technisch dominierten, digitalen Welt?

Technologien bestimmen die ökonomische und gesellschaftliche Entwicklung. Insbesondere die Digitalisierung treibt Gesellschaft und Wirtschaft in hohem Tempo voran, beeinflusst und durchdringt alle Lebensbereiche: Die Wirtschaft, die Politik, die Gesellschaft, das Zusammenleben und die Bildung. Die Gesellschaft als Ganzes wird von der Digitalisierung erfasst.

> Weiterlesen
28.5.2018

Wie erhalten wir die Qualität der Stadt im digitalen Zeitalter?

KooperationsveranstaltungExterne Veranstaltung
Wie erhalten wir die Qualität der Stadt im digitalen Zeitalter?

Die Stadt als «Einkaufs-Stadt» verändert sich: Das Online-Shopping nimmt zu. Braucht es in Zukunft nur noch Showrooms, wo das Online-Angebot tastbar, riechbar, sichtbar wird? Der Verkauf geschieht dann im Internet und der Warenbezug findet über den Zulieferservice statt. Droht eine Verödung der Innenstädte? Was macht überhaupt die Qualität, das Flair einer Stadt aus?

> Weiterlesen
20.6.2018

Veröden unsere Innenstädte? Wie bringen wir neues Leben in die Zentren?

Kooperationsveranstaltung
Veröden unsere Innenstädte? Wie bringen wir neues Leben in die Zentren?

Als Fortsetzung unserer Veranstaltung vom 28. Mai 2018 in Zürich steht am heutigen Anlass auf Lilienberg die Entwicklung der kleineren Städte im Fokus. Wie können sie sich der Verödung erwehren, wo liegt ihr Potenzial für eine attraktive Lebensqualität? Christoph Vollenweider diskutiert diese und weitere Fragen in einer hochkarätigen Gesprächsrunde.

> Weiterlesen
2.10.2018

Lilienberg Gespräch mit Prof. Dr. Martin Killias, Strafrechtsprofessor und Kriminologe

Lilienberg Gespräch mit Prof. Dr. Martin Killias, Strafrechtsprofessor und Kriminologe

Prof. Dr. iur. Dr. h.c. Martin Killias ist seit 2013 und noch bis Juli 2018 an der Universität St. Gallen ständiger Gastprofessor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie. An der HSW Luzern arbeitet der 69-Jährige als Dozent für Kriminologie in Wirtschaftskriminalität. Dazu führt und besitzt er die Beratungsfirma Killias Research and Consulting, die auf kriminologische Forschung und juristische Beratung spezialisiert ist. Im Rahmen eines Lilienberg Gesprächs gibt er heute Abend Einblick in seine langjährige und vielseitige berufliche Tätigkeit.

> Weiterlesen
Google+ facebook LinkedIn