umgebung_1920x370-(1).jpg

Eine geniale Idee: Methanol als CO2-neutraler Stromspeicher

Publiziert am 17.10.2015
Eine geniale Idee: Methanol als CO2-neutraler Stromspeicher

Professor Urs Weidmann ortet im Konzept, das tausende dezentrale Kleinkraftwerke vorsieht, sehr viele Vorteile: «Die Umwandlung von Strom in Methanol und zurück in Strom ist CO2-neutral. Das flüssige Methanol lässt sich mit vorhandenen Tankzügen und Lastwagen problemlos und mit geringster Umweltgefährdung transportieren, Hochspannungs-Überlandleitungen würden überflüssig.» Weiter könne Strom sowohl stationär für die Versorgung von Gebäuden als auch mobil in Elektrofahrzeugen erzeugt werden. Für die Energieversorgung brauche es nur ein einziges Logistiksystem und nicht wie heute riesige Stromnetze und verschiedenste Verteilmöglichkeiten für Treibstoffe, Heizöl oder Erdgasleitungen.

Google+ facebook LinkedIn