umgebung_1920x370-(1).jpg

Neuigkeiten

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Avenir-Suisse-Direktor: «Die Schweiz steckt tief im Reformstau!»

Avenir-Suisse-Direktor: «Die Schweiz steckt tief im Reformstau!»

Wer wissen will, wie die Schweiz in ein paar Jahrzehnten aussehen könnte, ist bei Avenir Suisse richtig. Der Thinktank entwickelt mögliche Zukunftsszenarien. Ein Aufstand gegen Überregulierung ist für den Direktor Peter Grünenfelder nur eines der möglichen Szenarien. Als erstes würde der Liberale gerne überflüssige Vorschriften über Bord werfen.

> Weiterlesen

«Dafür, dass wir ein guter Steuerzahler sind, werden wir zu wenig geschätzt!»

«Dafür, dass wir ein guter Steuerzahler sind, werden wir zu wenig geschätzt!»

Thomas Marder, der CEO der Schulthess Maschinen AG mit Sitz in Wolfhausen, führte am 2. KMU-Treff Zürcher Oberland aus, welche Schlüsselfaktoren für ein Unternehmen, das in der Schweiz tätig ist, von Bedeutung sind. Eher kritisch äusserte sich Marder zum Verhältnis mit den Verantwortlichen der Standortgemeinde Bubikon.

> Weiterlesen

Gymnasiasten genossen Wirtschaftsunterricht auf höchstem Niveau

Gymnasiasten genossen Wirtschaftsunterricht auf höchstem Niveau

Vom Schüler bis zum Professor – Josef Ackermann zog alle in den Bann, als er anfangs März im Lilienberg Zentrum aus seiner Zeit als Chef der Deutschen Bank erzählte und berichtete, wie er während der Bankenkrise mit Angela Merkel verhandelte. Heute rät er den Banken, Risiken zu vermeiden. Die Freude an seiner Arbeit hat er in keinem Moment verloren.

> Weiterlesen

Andreas Feller: «Dem Bitcoin fehlt es an ökonomischer Substanz»

Andreas Feller: «Dem Bitcoin fehlt es an ökonomischer Substanz»

«Der Kryptowährung Bitcoin fehlt es an ökonomischer Substanz», ist Andreas Feller überzeugt. Hingegen sieht der Leiter Private Banking Zürich, Ostschweiz der Bank Julius Bär in der Next Generation Anlagephilosophie Potenzial für das Bankengeschäft. «Die Megatrends Digitaler Umbruch und Energiewende sind eine Herausforderung, bieten aber auch grosse Chancen.»

> Weiterlesen

Die Vorurteile gegenüber den älteren Mitarbeitenden sind meistens unberechtigt

Die Vorurteile gegenüber den älteren Mitarbeitenden sind meistens unberechtigt

Ältere Mitarbeiter werden durch den Fachkräftemangel immer wichtiger. Trotzdem sind die Chancen für über 50-Jährige auf dem Arbeitsmarkt oft schlecht. Ein Pilot-Workshop mit dem Coach Christoph Thoma hat gezeigt, dass ältere Mitarbeitende jungen Kollegen in manchen Punkten sogar überlegen sind - sofern Arbeitnehmer und Arbeitgeber ein paar Dinge beachten.

> Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Google+ facebook LinkedIn